Suche
  • Bierpohschule

Einladung zur Aufführung des Theaterprogramms "Mein Körper gehört mir" (für Erwachsene)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Großeltern,


wir laden Sie herzlich zu der Aufführung des Theaterprogramms „Mein Körper gehört mir!“

am 18.11.2021 um 19.30 Uhr in der Hohenstaufenschule Minden ein

(Gemeinschaftsveranstaltung aller teilnehmenden Grundschulen Mindens). Die Veranstaltung richtet sich an die Erwachsenen. Die Termine, die für die Kinder des 4. Jahrgangs in der Bierpohlschule stattfinden, werden bald bekannt gegeben. Bitte beachten Sie die „3-G-Regel“ und die Maskenpflicht für die Teilnahme. Eine separate Einladung inklusive Teilnahmebestätigung erhalten Sie umgehend über ihr Kind.









„Mein Körper gehört mir!“ ist ein Theaterprogramm der theaterpädagogischen Werkstatt, das Kindern der 3. und 4. Klassen das Thema sexualisierte Gewalt kindgerecht nahebringt. Die dargestellten Szenen sind überwiegend alltäglich und damit für die Kinder gut nachvollziehbar. Fragen stellen und kommentieren ist ausdrücklich gewünscht. Dadurch sind die Kinder bei den Aufführungen intensiv dabei. Sie erleben, wie wichtig ihre eigenen Gefühle und Wahrnehmungen sind und erfahren, wo sie Hilfe bekommen können, wenn sie welche brauchen.

Damit Sie zu Hause eine gute Gesprächsgrundlage haben, präsentiert Ihnen das Schauspielteam der theaterpädagogischen Werkstatt das gesamte Theaterprogramm, genauso, wie es Ihre Kinder zu sehen bekommen. Und sie werden erleben, dass Prävention auch Spaß machen kann.


Kommen Sie zu dieser Präsentationsveranstaltung und werden Sie noch ein Stück kompetenter – für Ihre Kinder. Alle Szenen führen zu einem erfolgreichen Abschluss und vermitteln dadurch die Zuversicht, dass jede/r selbst Einfluss darauf hat, dass das schlechte Gefühl einem guten Gefühl weichen kann – damit sexualisierte Gewalt verhindert oder beendet werden kann.


Wir freuen uns auf Sie!

59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Herkunftssprachlicher Unterricht

Das Land NRW bietet mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund seit vielen Jahrzehnten eine breite Auswahl an Herkunftssprachlichem Unterricht (HSU). Dieses freiwillige Angebo